Johann Blanchard, Pianist

Bei meiner Ausstellungseröffnung in der Kulturstiftung Marienmünster hatte ich bereits zwei Pianisten aus Hamburg kennen gelernt und die glückliche Gelegenheit, mit den Beiden über meine Entwürfe zu sprechen. Zwei Wochen später war ich wieder in Marienmünster, um meine Ausstellung mit Werbepostkarten zu erweitern. Ich hatte kurzfristig fünf Layouts gestaltet, die meine Entwürfe zeigten. So bekamen die Besucher die Möglichkeit, das Design ihrer Wahl als Postkarte mit nach Hause zu nehmen.

Dabei begegnete ich dem Pianisten Johann Blanchard aus Rostock. Er war mit einer Firma dort, um Tonaufnahmen einzuspielen. Auch ein Klavierbauer aus Detmold war dabei, für den Fall, dass am Flügel etwas einzustellen wäre. Im Foyerbereich liefen wir uns über den Weg. Die Arme vollgepackt, war ich schon halb aus der Tür als wir ins Gespräch kamen. Ich fragte spontan, ob die Drei meine Ausstellung schon gesehen hätten. Als sie verneinten, lud ich sie zu einer kurzen Führung ein und präsentierte meine Entwürfe. Johann hatte schnell sein Design gefunden, wir vertieften unser Gespräch und tauschten Kontaktdaten aus. Die Begeisterung über die Möglichkeiten meiner Ideen war ihm anzusehen. Wir sind in Kontakt und haben vor, in 2017 zusammen zu arbeiten.

Mich freut die Begeisterung, die Johann meiner Idee entgegen bringt und das Interesse, mein Design in Zukunft zu seinem persönlichen Begleiter zu machen. Mehr über Johann erfahren Sie unter www.johann-blanchard.com

Zurück

Made in Germany