Heimat

Stellen Sie sich vor, Sie kommen nach 23 Jahren Abwesenheit und einem Leben in verschiedenen deutschen Städten zurück in den 400-Seelen-Ort Ihrer Kindheit und ziehen in Ihr Elternhaus ein. Mit 45 ist das anders als mit Anfang 20 - so viel kann ich sagen. Das Schöne an der Heimat ist, das sie die Heimat ist. Der Ort, an dem sich ein Mensch zuhause fühlt und durch seine Wurzeln geerdet ist. Ich habe das Glück, dieses Verhältnis zu meiner Heimat zu spüren. Ich fühle eine Heimatverbundenheit, die Generationen meiner Familie und die Schönheit der Natur mit einschließt. In der „weiten“ Welt, die ich durch meinen Beruf bereist habe, konnte ich sehr viel lernen und tief gehende Erfahrungen sammeln.

Jetzt habe ich das Gefühl, diesen Erfahrungsschatz meiner Heimat zugute kommen lassen zu können. Ich möchte gerne etwas von dem zurück geben, was mir das Leben bisher geschenkt hat. Und das möchte ich gerne hier tun! Meine Selbstständigkeit bietet mir dazu viele Möglichkeiten. Wenn man, so wie ich, bei Null anfängt, benötigt man für vieles Hilfe, Unterstützung und verlässliche Partner. Ich versuche sie lokal und regional zu finden, was nicht immer einfach ist. Goethe soll gesagt haben:“Was immer Du tun kannst, oder erträumst tun zu können - beginne es! Kühnheit besitzt Genie und magische Kraft. Beginne es jetzt!“ Diese Worte haben mich berührt und mich in meinem ersten Jahr in der Heimat und in die Selbstständigkeit begleitet. Mittlerweile wächst nicht nur die Verbindung zu meiner Heimat und wird stärker, sondern auch mein Netzwerk erweitert sich Stück um Stück.


Danke Heimat!

Zurück

Made in Germany