Förderprojekt Materialeffiziente Produktentwicklung

Ressourcen schonen, Wirtschaft stärken - das ist eine Sache, die unser aller Zukunft betrifft. Wie leben wir morgen? Wie entwickeln sich Wirtschaft und Lebensqualität? Und was macht das Klima? Viele Fragen, die ein Thema berühren: den Umgang mit Rohstoffen und Energie. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) fördert darum aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Projekte, die sich mit Material- und Energieeffizienz auseinander setzen, um Ressourcen einzusparen.

makoni wurde im Rahmen der Ressourceneffizienzberatung für KMU im Bereich der Materialeffizienten Produktentwicklung gefördert. Ziel war, bereits vom ersten Entwurf an, den späteren Materialeinsatz effizient zu planen, um dann bei der späteren Realisierung entsprechende Ressourcen und CO2 Ausstöße in der Herstellung zu reduzieren. In Deutschland hat der Materialaufwand in den letzten Jahren kontinuierlich abgenommen, bei gleichzeitig steigendem Bruttoinlandsprodukt. Die Ressourceneffizienz nimmt also zu. Vor den Problemen von Rohstoffknappheit und Umweltbelastungen durch Gewinnung, Produktion und Entsorgung schützt uns das allein nicht. Bei steigenden Rohstoff- und Energiepreisen bedeutet ineffiziente Ressourcennutzung auch Wettbewerbsnachteile für Unternehmen. Die Substitution von Rohstoffen durch Know-how sowie ressourcensparende Produkte und Produktionsprozesse werden immer wichtiger. Ein Thema, das uns alle betrifft!



Mehr über Projekte und Fördermöglichkeiten erfahren Sie unter www.ressourceneffizienz.de oder www.lanuv.nrw.de. Näheres zu meinem Förder-Projekt finden Sie bei Interesse in nachfolgendem Projektbericht.

Zurück

Made in Germany